Prokon meldet Insolvenz an

 

75.000 Anleger bangen um ihr Geld

Das Ultimatum an die Anleger, ihr Geld ja nicht abzuziehen, war bereits ein böses Omen. Nun ist es amtlich: Prokon ist insolvent. Zehntausende Anleger fürchten um ihr Geld, 1300 Menschen um ihr Jobs. Anlegerschützer erwarten ein "kompliziertes Verfahren".

Der Windparkfinanzierer Prokon ist pleite. Es sei ein Insolvenzverfahren eröffnet und der Hamburger Rechtsanwalt Dietmar Penzlin zum vorläufigen Verwalter bestellt worden, teilte das zuständige Gericht in Itzehoe mit. Aufgrund der besonderen Bedeutung des Falls kündigte Penzlin eine Pressekonferenz an. Diese findet laut Prokon am Donnerstagnachmittag statt.

weiterlesen

 

Share

Bitte zum Kommentieren am System anmelden